Offenbar befinden Sie sich in <country>

Wechseln Sie für weitere Informationen zu Ihrer lokalen TENA Lady Website.

Häufig gestellte Fragen

Nachstehend finden Sie einige der am häufigsten gestellten Fragen zu ungewolltem Urinverlust.
Meine Symptome sind anders als die, die auf der Website von TENA Lady beschrieben werden. Was kann ich tun?

Auf TENA Lady haben wir die häufigsten Formen von Blasenschwäche/Inkontinenz beschrieben. Möglicherweise haben wir nicht genau die Symptome angesprochen, die bei Ihnen auftreten. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Dieser wird Ihnen in Bezug auf Ihre persönliche Situation helfen können. Tipps bekommen Sie auf unserer Seite Welche Fragen stelle ich meinem Arzt.

Ich dachte, eine schwache Blase haben nur ältere Menschen?

Blasenschwäche ist sehr verbreitet. Tatsächlich tritt bei einer von drei Frauen über 35 unfreiwilliger Urinverlust auf. Schwangerschaft, Entbindung und Wechseljahre sind Faktoren, die dazu beitragen, genauso wie auch die Ernährung und Lebensweise eine Rolle spielen können. Weitere Informationen über die Arten und Ursachen von Inkontinenz finden Sie im Abschnitt Über Inkontinenz.

Was kann ich gegen meine Blasenschwäche tun?

Es gibt viele Arten und Ursachen von Urinverlust. Daher sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, um den Grund für Ihre Blasenschwäche herauszufinden. Außerdem empfehlen wir Beckenbodentraining. Zu diesem gehören die sogenannten Kegelübungen, die bei den meisten Frauen effektiv helfen, Auslaufen zu verhindern, zu reduzieren und zu beseitigen. Der Schlüssel ist, dass Sie, falls möglich, konsequent jeden Tag Ihren Beckenboden trainieren. Tipps zum richtigen Training erhalten Sie auf unserer Seite über die Stärkung des Beckenbodens. Haben Sie ein wenig Geduld, es dauert in der Regel etwa drei Monate, bis Sie Veränderungen an Ihrem Beckenboden feststellen. In der Zwischenzeit bieten Ihnen die TENA Lady-Produkte diskreten Schutz vor Urinverlust und Geruch. Probieren Sie es aus und bestellen Sie eine kostenlose Probe.

Helfen Kegel- oder Beckenbodenübungen wirklich gegen meine Blasenschwäche?

Jeder ist anders, aber wenn Sie Ihren Beckenboden jeden Tag trainieren, werden Sie im Normalfall nach drei Monaten leichte Verbesserungen bemerken. Wenn dies nicht der Fall ist oder Sie nicht sicher sind, ob Sie das Richtige tun, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder einem spezialisierten Physiotherapeuten. Tipps zu den richtigen Übungen finden Sie auf unserer Seite über die Stärkung des Beckenbodens.

Hilft weniger zu trinken gegen Auslaufen?

Nein. Wenn Sie zu wenig trinken, wird Ihr Urin nur konzentrierter. Dies wiederum reizt Ihre Blase und Sie müssen häufiger auf die Toilette. Trinken Sie wie gewohnt, aber achten Sie darauf, was Sie trinken. Alkohol hat eine harntreibende Wirkung und Koffein reizt die Blase. Beides kann zu Harndrang führen und Sie müssen häufiger auf die Toilette. Genießen Sie also in Maßen. Außerdem kann es helfen, vor dem Zubettgehen nicht mehr zu viel zu trinken. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite Optionen für einen gesunden Lebensstil bei Inkontinenz.

Ich habe Angst zu reisen – was, wenn ich keine Toilette finde?

Ihre Blasenschwäche sollte Sie nicht davon abhalten, die Dinge zu tun, die Sie möchten. Dafür legen Sie sich am besten einen Plan zurecht. Finden Sie zunächst das richtige TENA Lady Produkt, mit dem Sie sich unabhängig vom Ort sicher, trocken und frisch fühlen. Packen Sie einen kleinen Vorrat ins Handgepäck oder in die Handtasche. Auch Beckenbodentraining hilft, Auslaufen zu reduzieren. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite zu Inkontinenz und Besondere Situationen.

Kann es während des Geschlechtsverkehrs zu Tröpfchenverlust kommen?

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um Ihnen beim Sex ein wenig die Unsicherheit zu nehmen: Vermeiden Sie kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Kaffee und leeren Sie Ihre Blase vor dem Sex. Auch Beckenbodenübungen helfen, die Blase zu stärken und Auslaufen zu reduzieren. Die Übungen haben außerdem den zusätzlichen Vorteil, Ihr sexuelles Vergnügen zu erhöhen, also trainieren Sie fleißig weiter. Lesen Sie mehr auf unserer Seite Blasenschwäche und Sexualität – hilfreiche Tipps.

Wie funktioniert die Blase überhaupt?

Wenn Sie essen oder trinken, nimmt Ihr Körper Flüssigkeit auf. Ihre Nieren filtern dann die Abfallprodukte heraus und bilden Urin, der langsam aber kontinuierlich in die Blase rinnt. Sobald die Blase voll ist, signalisiert sie Ihrem Gehirn, dass Sie auf die Toilette müssen. Wenn Sie auf der Toilette sind und die Entscheidung treffen, Ihre Blase zu entleeren, sorgt Ihr Gehirn mit einem Signal dafür, dass sich die Blase zusammenzieht, sich die Beckenbodenmuskulatur entspannt und der Urin abläuft. Jeder Mensch ist anders, aber im Durchschnitt verspüren die meisten Menschen vier- bis siebenmal am Tag und gelegentlich einmal in der Nacht Harndrang. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Abschnitt zu Inkontinenz.

Welche TENA Produkte sind für mich geeignet?

Wir haben viele gute Produkte, die alle entwickelt wurden, damit Sie sich den ganzen Tag über sicher, trocken und voller Selbstvertrauen fühlen können. Von Slipeinlagen für Tröpfchenverlust bis hin zu Höschen für sicheren und diskreten Schutz – das Produkt, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, finden Sie in unserem Abschnitt Produkte.

Warum TENA Lady, kann ich nicht einfach meine normalen Damenbinden verwenden?

Obgleich sie vielleicht ähnlich aussehen, wurden die TENA Lady Produkte speziell entwickelt, um Urin rasch aufzusaugen. Dieser ist dünnflüssiger und tritt in größerer Menge auf als die Regelblutung. Sie schützen zudem vor dem Geruch, der auftritt, wenn Bakterien im Urin abgebaut werden. Probieren Sie sie aus und bestellen Sie eine kostenlose Probe von TENA Lady.

Ist die Benutzung Ihrer Produkte sicher?

Ja. TENA Lady Produkte bieten Ihnen nicht nur Schutz vor Urinverlust und Geruch, sie nehmen Flüssigkeit zudem rasch auf und bleiben trocken, so dass Ihre Haut gesund bleibt und sich gut anfühlt. Wir beschäftigen engagierte Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Hautgesundheit und Toxikologie. Diese wählen alle unsere Rohstoffe sorgfältig aus, bewerten und genehmigen sie. Darüber hinaus nutzen wir das Fachwissen von Universitäten und Organisationen und arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um höchste Qualitätsstandards bei allen unseren Materialien und Produkten zu gewährleisten. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns selbstverständlich gerne kontaktieren.

Wie entsorge ich meine TENA Lady Einlagen?

Bitte entsorgen Sie TENA Einlagen im Abfall oder, falls vorhanden, in einer Vorrichtung zur Entsorgung von Damenhygieneprodukten. Denken Sie an die Umwelt und werfen Sie sie nicht in die Toilette. Bei den meisten TENA Lady Produkten können Sie die Kunststoffverpackung Ihrer neuen Einlage verwenden, um die alte zu entsorgen.