So erhalten Sie TENA auf Verordnungsschein

Haben Sie Fragen zur Erstattung von Inkontinenz-Produkten oder möchten wissen, wo Sie die Produkte auf Verordnungsschein beziehen können? Dann sind Sie bei uns genau richtig. 

Neu ist: Ab sofort können Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in Wien und in der Steiermark viele Markenprodukte unterschiedlicher Hersteller auf Verordnungsschein erhalten. Dazu gehören auch viele hochwertige Produkte der Marke TENA. Die Versorgung erfolgt in der Regel über Ihren Bandagisten vor Ort. 

Wichtig zu wissen: In den meisten Bundesländern und bei den meisten Krankenkassen haben Sie die Wahl, mit welcher Marke Sie versorgt werden möchten. Mit TENA entscheiden Sie sich für hochwertige Qualitätsprodukte, die dabei helfen, die Auswirkungen der Inkontinenz zu minimieren und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Bitte beachten Sie:

  • Viele TENA Produkte können von folgenden Krankenkassen erstattet werden: ÖGK (außer Vorarlberg), BVAEB, SVS (nur gewerblicher Teil).
  • In der Regel müssen Sie nur den gesetzlichen Selbstbehalt von meist 10 Prozent pro Packung bezahlen. 
  • Es gelten maximale Abgabemengen.
  • Abweichende Regelungen für Bewohner in Alten-, Pflege- und Wohnheimen. 
  • Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. 
  • Individuelle Fragen rund um die Erstattung von Inkontinenz-Produkten beantwortet Ihnen Ihre Krankenkasse oder der Bandagist Ihres Vertrauens.

Infografik

Ihre Gesundheit – Ihre Wahl

Inkontinenz ist heutzutage gut behandelbar und die Beschwerden lassen sich häufig bessern. Je nach Diagnose gibt es eine Vielzahl von medikamentösen, operativen oder therapeutischen Methoden. Gezieltes und regelmäßiges Beckenbodentraining ist der einfachste Weg, etwas gegen Inkontinenz zu tun.

Bis sich die Beschwerden gebessert haben – und darüber hinaus –, sorgen spezielle Inkontinenz-Produkte für Sicherheit im Alltag. Sie helfen, die Auswirkungen der Inkontinenz zu minimieren und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Viele Inkontinenz-Produkte werden in Österreich von Krankenkassen erstattet.

Icon Bei der Marke haben Sie meist freie Wahl

Bei der Marke haben Sie meist freie Wahl

Menschen mit Inkontinenz wollen bei der Auswahl ihrer persönlichen Hilfsmittel mitentscheiden. Hochwertige TENA Markenprodukte konnten jedoch bisher in einigen Bundesländern nicht auf Verordnungsschein bezogen werden. Mit der Zusammenlegung der Krankenkassen und der damit verbundenen Änderungen im Erstattungssystem, hat sich nun jedoch etwas Entscheidendes geändert: Viele Markenprodukte sind nun auch für Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in Wien und in der Steiermark auf Verordnung erhältlich. Dazu gehören auch viele hochwertige Produkte der Marke TENA.
Icon TENA steht für Qualität

TENA steht für Qualität

In den meisten Fällen können Sie entscheiden, mit welcher Marke Sie versorgt werden möchten. Mit TENA entscheiden Sie sich für hochwertige Qualitätsprodukte. Bei der Auswahl des individuell passenden TENA Produkts sowie der richtigen Größe und Saugstärke, werden Sie von Ihrem Bandagisten beraten.

Machen Sie sich mit allen verfügbaren TENA Produkten vertraut – und entscheiden Sie anschließend gemeinsam mit Ihrem Bandagisten, welches am besten zu Ihrer Situation passt.

Gibt es bei Inkontinenz-Produkten Qualitätsunterschiede?

Wie bei anderen Produkten gibt es auch bei Inkontinenz-Produkten verschiedener Hersteller Unterschiede in der Qualität. Markenprodukte von TENA wurden so entwickelt, dass Sie sich jeden Tag in allen Situationen selbstbewusst und sicher fühlen können. Richtig ausgewählt, halten TENA Produkte verlässlich trocken, indem eine saugstarke Oberfläche die Flüssigkeit schnell aufnimmt und sie sicher im Inneren des Produkts einschließt.

Icon Ein trockenes und sicheres Gefühl

Ein trockenes und sicheres Gefühl

Darüber hinaus zeichnen sich TENA Produkte durch eine körpernahe Passform aus. Das sorgt für einen sicheren und diskreten Sitz. Schließlich verfügen TENA Produkte über einen Geruchsschutz, der die Entstehung von unangenehmen Gerüchen zuverlässig verhindert. So haben Sie immer ein trockenes und sicheres Gefühl – jeden Tag.
Icon Mehrere Produkte vergleichen

Mehrere Produkte vergleichen

Die Qualität eines Inkontinenz-Produkts lässt sich nicht anhand der Verpackung oder durch bloßes Ansehen des Produkts beurteilen. Es kann daher hilfreich sein, verschiedene Produkte auszuprobieren. So lässt sich beispielsweise auch die richtige Größe finden.

Wie erhalte ich Inkontinenz-Produkte auf Verordnung?

Gehen Sie bei den ersten Anzeichen von Inkontinenz zum Arzt. Nur er kann die Ursache des unfreiwilligen Urinverlustes abklären und eine geeignete Behandlung vorschlagen. Inkontinenz-Produkte sind keine Behandlung, aber sie können Ihnen das Leben wesentlich leichter machen! Deshalb ist es wichtig, dass sie das für Sie passende Inkontinenz-Produkt auswählen. 

Icon Ablauf der Untersuchung

Ablauf der Untersuchung

In vielen Fällen genügt die Schilderung der Beschwerden, um herauszufinden, um welche Form der Inkontinenz es sich handelt. Ihr Arzt fragt unter anderem ab, wie häufig Sie zur Toilette müssen, wie viel Urin Sie verlieren und ob Sie Schmerzen beim Wasserlassen haben.
Icon Der Arzt stellt einen Verordnungsschein aus

Der Arzt stellt einen Verordnungsschein aus

Basierend auf seiner Diagnose stellt Ihnen der Arzt einen Verordnungsschein aus. Anschließend kann Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Versorgung mit Inkontinenz-Produkten übernehmen. In der Regel müssen Sie nur den gesetzlichen Selbstbehalt von meist 10 Prozent pro Packung bezahlen. Mit welcher Marke Sie versorgt werden möchten, ist meistens Ihnen überlassen. Machen Sie TENA zu Ihrer Wahl! Denn mit TENA entscheiden Sie sich für eine besonders hohe Produktqualität.

Wo sind Inkontinenz-Produkte auf Verordnung erhältlich?

Im Allgemeinen können alle Krankenkassen bundesweit Inkontinenz-Produkte erstatten. Mit Ihrem Verordnungsschein können Sie in der Regel direkt zum Bandagisten um die Ecke gehen. Meistens ist es nicht mehr erforderlich, dass Sie sich zuvor an Ihre Krankenkasse wenden.

Ausnahmen gelten für Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in Vorarlberg und ehemalige Versicherte der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB), die nun bei der Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS) versichert sind. Versicherte dieser beiden Krankenkassen erhalten Inkontinenz-Produkte direkt über die Kasse – und nicht über den Bandagisten. In der Regel können bei diesen beiden Ausnahmen keine TENA Produkte auf Verordnung bezogen werden. Wenn Sie bei diesen Krankenkassen versichert sind, wenden Sie sich für Ihre Inkontinenz-Versorgung direkt an Ihre Kasse.

Beim Bandagisten erhalten Sie eine kompetente, fachkundige und diskrete Beratung zu den für Sie individuell passenden TENA Produkten. Meist gibt Ihnen Ihr Bandagist verschiedene Inkontinenz-Produkte zum Ausprobieren mit. Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Bandagisten, welches Produkt am besten zu Ihrer Situation passt.

Icon Selbstbehalt wird fällig

Selbstbehalt wird fällig

Haben Sie das ideale TENA Produkt gefunden, können Sie es künftig bei Ihrem Bandagisten auf Verordnung beziehen. In der Regel müssen Sie nur den gesetzlichen Selbstbehalt von meist 10 Prozent pro Packung aus eigener Tasche bezahlen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sich von diesem Kostenanteil befreien lassen – beispielsweise, wenn Sie wegen sozialer Schutzbedürftigkeit von der Rezeptgebühr befreit sind. Wenden Sie sich dazu an Ihre Krankenkasse.
Icon Verordnung gilt meist dauerhaft

Verordnung gilt meist dauerhaft

In den meisten Fällen müssen Sie nur bei Ihrem ersten Besuch beim Bandagisten eine ärztliche Verordnung vorlegen. Sie gilt in der Regel als unbefristete Dauerverordnung. Falls Sie häufiger einen Verordnungsschein benötigen, wird Sie Ihr Bandagist darauf hinweisen.
Icon So finden Sie den nächsten Bandagisten

So finden Sie den nächsten Bandagisten

Viele Menschen haben bereits einen Bandagisten Ihres Vertrauens, dem sie nun auch Ihre Versorgung mit Inkontinenz-Produkten anvertrauen möchten. Sie waren bisher noch nicht bei einem Bandagisten und möchten sich informieren, wo sich der nächstgelegene Bandagist befindet? Nutzen Sie dafür unseren Bandagistenfinder. Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl erhalten Sie eine Liste von Bandagisten in Ihrer Nähe.

Welche TENA Produkte werden erstattet?

Viele hochwertige Markenprodukte von TENA sind auf Verordnung erhältlich. Aus unserem umfangreichen TENA Sortiment können bei Bandagisten verschiedene Inkontinenz-Produkte folgender Kategorien bezogen werden:

  • TENA Comfort Mini Einlagen für sehr leichte bis mittlere Inkontinenz
  • TENA Discreet Maxi Night Einlagen für einen optimalen Schutz in der Nacht
  • TENA MEN Einlagen Level 1 bis 3 für leichten bis starken Harnverlust 
  • TENA Comfort Vorlagen für mittlere bis schwere Inkontinenz
  • TENA Fix Original Netzhosen für die sichere Fixierung von Vorlagen
  • TENA Flex Vorlagen mit Hüftbund für mittlere bis schwere Inkontinenz 
  • TENA Slip Vorlagen mit Klettverschlüssen für mittlere bis schwere Inkontinenz und Doppelinkontinenz

Ihr Bandagist berät Sie gerne zur optimalen Saugstärke, der richtigen Produktgröße und den dazu passenden erstattungsfähigen Inkontinenz-Produkten. 

Lassen Sie nicht zu, dass Inkontinenz Ihr Leben bestimmt. Mit Markenprodukten von TENA können Sie sich jeden Tag in allen Situationen selbstbewusst und sicher fühlen. 

Icon Ergänzende Produkte bei Inkontinenz

Ergänzende Produkte bei Inkontinenz

Neben Inkontinenz-Produkten gibt es auch noch eine Reihe anderer Produkte, die Ihnen bei unfreiwilligem Urinverlust das Leben erleichtern können. Folgende Produkte können eine sinnvolle Ergänzung sein:

  • Pflege- und Reinigungsprodukte
  • Feuchte Reinigungstücher 

Lassen Sie sich von Ihrem Bandagisten dazu ausführlich beraten. Ergänzende Produkte, wie Pflege- und Reinigungsprodukte oder feuchte Reinigungstücher, werden nicht von den Krankenkassen erstattet. Sie können diese Produkte aber bei Ihrem Bandagisten kaufen.

Icon Hautpflege bei Inkontinenz

Hautpflege bei Inkontinenz

Bei Inkontinenz sollten Sie auf eine umsichtige Hautpflege achten. Ihre Haut wird mit zunehmendem Alter empfindlicher und heilt langsamer. Menschen mit Inkontinenz sind für Hautirritationen besonders anfällig, denn der anhaltende Kontakt mit Urin reizt die Haut.

Deshalb bietet TENA ein umfassendes Sortiment an Hautpflege- und Reinigungsprodukten an – von TENA ProSkin Wet Wipes zur Reinigung der Haut beim Wechsel des Inkontinenz-Produkts bis zur TENA ProSkin Barrier Cream, die eine wasserabweisende Barriere aufbaut und somit einen zusätzlichen Schutz bietet. Eine Übersicht aller TENA Hautpflege- und Reinigungsprodukte finden Sie hier.

Tipps für pflegende Angehörige

Wird ein naher Angehöriger pflegebedürftig, steht zunächst eine ganz grundsätzliche Entscheidung an: Soll er in den eigenen vier Wänden gepflegt werden oder im Heim? Viele pflegebedürftige Menschen wünschen sich, zu Hause versorgt zu werden. Sie als Angehöriger haben sich dazu entschieden, sich dieser Aufgabe anzunehmen? Ihre Entscheidung verdient großen Respekt und Anerkennung.

Als pflegender Angehöriger haben Sie es oft nicht leicht. TENA möchte Sie in Ihrem Pflegealltag unterstützen – mit qualitativ hochwertigen, sicheren und komfortablen Produkten, die die Haut und Würde Ihrer Liebsten schützen und mit praktischen Tipps und Informationen. Damit Sie und Ihr Angehöriger das gute Gefühl haben, trotz Inkontinenz rundum sicher zu sein.

Achten Sie auf sich

Achten Sie auf sich

Pflegende Angehörige sind einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt. Besonders die Pflege eines inkontinenten Menschen stellt eine besondere Herausforderung dar. Selbstverständlich möchten Sie bei der Pflege alles geben. Wichtig ist aber auch, dass Sie auf sich achten.

Alleine ist eine Pflege zu Hause auf Dauer nicht zu schaffen. Um Hilfe zu bitten, ist daher kein Zeichen von Schwäche. Damit verschaffen Sie sich eine Auszeit, die Sie brauchen, um sich von stressigen Situationen zu erholen. Am besten sprechen Sie mit Ihrer Familie, wie sich die Pflege auf mehrere Schultern verteilen lässt.

Icon Den Arzt aufsuchen

Den Arzt aufsuchen

Unfreiwilliger Urinverlust ist heutzutage gut behandelbar und die Beschwerden lassen sich häufig bessern. Gehen Sie mit Ihrem Angehörigen bereits bei den ersten Anzeichen von unfreiwilligem Urinverlust zum Arzt. Er kann Ursache und Form der Inkontinenz feststellen und die richtige Behandlungsmethode vorschlagen sowie notwendige Medikamente und Hilfsmittel verordnen.

Je nach Diagnose gibt es eine Vielzahl von medikamentösen, operativen oder therapeutischen Methoden. Häufig verordnet der Arzt auch Inkontinenz-Produkte. Sie helfen, die Auswirkungen der Inkontinenz zu minimieren und die Lebensqualität Ihres Angehörigen zu verbessern.

Icon Lassen Sie sich beim Bandagisten beraten

Lassen Sie sich beim Bandagisten beraten

Mit dem Verordnungsschein Ihres Angehörigen können Sie direkt zu einem Bandagisten gehen. Dort erhalten Sie eine kompetente, fachkundige und diskrete Beratung, welches Inkontinenz-Produkt für Ihren Angehörigen am besten passt. Denken Sie daran: Meistens haben Sie die Wahl, mit welcher Marke Ihr Angehöriger versorgt werden soll. Mit TENA entscheiden Sie sich für hochwertige Qualitätsprodukte.
Icon TENA auf Verordnung

TENA auf Verordnung

Haben Sie das ideale TENA Produkt für Ihre Liebsten gefunden, können Sie es künftig bei einem Bandagisten auf Verordnung beziehen. Eine Übersicht aller erstattungsfähigen TENA Produkte finden Sie hier. Ihr Bandagist berät Sie gerne zur optimalen Saugstärke, der richtigen Produktgröße und den dazu passenden erstattungsfähigen Produkten. In der Regel müssen Sie nur den gesetzlichen Selbstbehalt von meist 10 Prozent pro Packung aus eigener Tasche bezahlen. Es gelten jedoch maximale Abgabemengen sowie abweichende Regelungen für Bewohner in Alten-, Pflege- und Wohnheimen.
Icon Haut- und Körperpflege

Haut- und Körperpflege

Inkontinente Pflegebedürftige sind für Hautirritationen besonders anfällig, denn der anhaltende Kontakt mit Urin und Stuhl sowie das häufige Waschen mit Wasser und Seife können die Haut angreifen und ihre natürliche Schutzfunktion beeinträchtigen. Deshalb bietet TENA ein umfassendes Sortiment dermatologisch getesteter Hautpflege- und Reinigungsprodukte, die Ihnen helfen, die Haut Ihrer Liebsten sanft, effektiv und bedürfnisgerecht zu reinigen und zu pflegen – von TENA ProSkin Wet Wipes zur Reinigung der Haut beim Wechsel des Inkontinenz-Produkts bis zur TENA ProSkin Barrier Cream, die eine wasserabweisende Barriere aufbaut und somit einen zusätzlichen Schutz bietet. Zudem gibt es spezielle Bettunterlagen, die die Matratze noch besser vor Urin schützen.

Hautpflege- und Reinigungsprodukte werden nicht durch die Krankenkasse erstattet. Sie können aber eine sinnvolle Ergänzung zu den Inkontinenz-Produkten Ihres Angehörigen sein und Ihnen die Pflege erleichtern. Lassen Sie sich von Ihrem Bandagisten dazu ausführlich beraten. Eine Übersicht aller TENA Hautpflege- und Reinigungsprodukte finden Sie hier.

Icon Gratis Infopaket bestellen

Gratis Infopaket bestellen

Sie benötigen noch mehr Informationen rund um die Pflege Ihrer Liebsten? Wir haben für Sie ein kostenloses Infopaket zusammengestellt. Es enthält hilfreiche Informationen und Tipps rund um die Pflege zu Hause sowie eine kostenlose Probe des TENA Wet Wipes. Hier können Sie das Gratis-Infopaket anfordern.