Häusliche Pflege eines Angehörigen mit Blasenschwäche

Finden Sie eine gemeinsame Lösung, die das Leben einfacher macht!

Die häusliche Betreuung eines Familienmitglieds mit Inkontinenz ist mit Schwierigkeiten verbunden, die überfordern können. Inkontinenz gehört zu einem der häufigsten Gründe für die Entscheidung einen Menschen in einem Pflegeheim versorgen zu lassen.

Welche Entscheidung Sie auch treffen: Inkontinenz kann nicht geheilt, aber unter Kontrolle gebracht werden und damit die Lebensqualität des Betroffenen erhöht werden.

Wir möchten Ihnen hier auf TENA.de Informationen an die Hand geben, mit denen Sie besser mit der Inkontinenz eines Ihnen nahestehenden Menschen umzugehen lernen.

Bitten Sie um Unterstützung

Zahlreiche Organisationen setzen sich dafür ein, pflegende Angehörige zu unterstützen. Nützliche Links für pflegende Angehörige

Fragen und Antworten für pflegende Angehörige

Mit der Pflege von inkontinenten Angehörigen sind viele Fragen und Unsicherheiten verbunden. Hintergrundinformationen zum Umgang mit Blasenschwäche: Häufig gestellte Fragen

Kosteneffiziente Pflege

Die Nähe, Liebe und Pflege eines Angehörigen ist in Geld nicht aufzuwiegen. Trotzdem sind die Qualität und Kosten der Pflege von individuellen Entscheidungen abhängig.
Was ist kosteneffiziente Pflege?